2016 - Reisen, Arbeiten, Studieren - Travel, Work, Study

Von Februar bis September diesen Jahres reise, arbeite und studiere ich in Canada. Mein Basislager ist in Toronto, wo ich mich im Improv Your Acting - Studio for the Performing Arts weiterbilden werde und auch durch meine Künstler Agentur Hines Management vertreten werde. Ab Herbst 2016 stehe ich wieder für Anfragen aus dem Europäischen Raum zur Verfügung.

This year, from February to September  I am traveling to Canada to travel, work and study there. My base camp is Toronto, where I study at the Improf Your Acting - Studio for the Performig Arts and where I am represented by my Agency Hines Management. In Fall 2016 I'll be back for european Projects.

Links:
Opens external link in new windowwww.hinesmanagement.com
Opens external link in new windowwww.imrovyouracting.com


Diabolus in Musica - Kurzfilm

Das erste mal habe ich mich dieses Jahr ins Horror-Psycho-Thriller Genre gewagt. Es war eine aufregende und intensive Zeit und ich wurde wndervoll unterstütz von dem großartigen Regisseur Tommaso Roccheggiani und meinem tollen Kollegen Christian Harting und dank der sensiblen Kameraführung von Tina Guckenhan und großartigem Licht, bin ich mir sicher, mein Debut in diesem Genre wird ganz ansehnlich. Gerade werden die letzten Szenen gedreht .. und ich freue mich schon sehr auf das Ergebnis. 

Fotos: © Anne Storandt

Pippi Langstrumpf - Theater

Foto: © G. Hilsberg

 

Pünktlich zum neuen Jahr geht es wieder los.

"Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt!"


Astrid-Lindgren-Bühne FEZ Berlin


Tickets: Opens external link in new windowhttp://www.fez-berlin.de/index.php?id=35

Termine: 

    Januar:     März:     April: 

    28.01.2015 um 10:30 Uhr
    29.01.2015 um 10:30 Uhr

    24.03.2015 um 10:30 Uhr
    25.03.2015 um 10:30 Uhr

    07.04.2015 um 11:00 Uhr
    08.04.2015 um 11:00 Uhr

 

 


Kanada - Weiterbildung

Diesen Herbst habe ich mir einen lange erarbeiteten Traum erfüllt und mir eine Auszeit mit einer gesunden Mischung aus Urlaub, Kunst und Weiterbildung in Kanada gegönnt. 

"Veränderte Distanz von der Heimat verändert das innere Maß" (Stefan Zweig 1881-1942)

Es war eine sehr bewegende Zeit für mich, in der ich aufregende Menschen und vor allem mich kennengelernt habe.

Einer dieser besonderen Menschen ist meine neue Agentin Teri Ritter von Hines Management in Toronto/Canada, die mich so herzlich in ihre Agentur aufgenommen hat und seither in internationalen Belangen vertritt. Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit!

www.hinesmanagement.com

Teri hat mir in Toronto einen Workshop bei einem ganz wundervollen Schauspiel Coach vermittelt

www.tonybabcock.com

Bei Tony Babcock habe ich am "Behint the Text" Workshop www.behindthetext.com teilgenommen und mir ein paar Privat Stunden bei ihm gegönnt.
Tony schafft in seinem Studio einen wunderbaren lockeren, geschützten Arbeitsraum, der mir Zugriff auf bisher unbekannte künstlerische Ressourcen ermöglicht hat.
Das Arbeiten mit der Englischen Sprache hat mir großen Spaß gemacht und ich hoffe es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.
Toronto ist eine aufregende Stadt mit einer vielseitigen und spannenden Film- und Theaterszene, die sich jetzt schon wie eine zweite Heimat anfühlt.


Bildband Veröffentlichung

Letzten Herbst hatte ich ein großartiges, entspanntes Shooting mit Marco Fechner für seinen Bildband "Ein Tag mit..." in dem 27 junge Schauspieler vorgestellt werden. Vor ein paar Wochen folgte dann das Interview und jetzt ist es schon bald so weit, dass wir das Buch in den Händen halten können.

In wenigen Tagen endet der Vorverkauf, schlagt zu:
blog.beste-momente.de/shop/


Festival Saison

Nach gut einem Jahr begibt sich "Here's to the Losers" nun auf Festival-Tour.
Ich durfte schon einen kleinen Blick auf den Rohschnitt werfen und für euch gibt es hier den Aktuellen Trailer.

Termine und Spielstätten folgen asap..


Pippi Langstrumpf - Theater

Foto: © Gabi Hilsberg

Ein kleiner Schauspielerinnen-Traum wird für mich wahr!

Ich darf die Heldin meiner Kindheit spielen!
Ich springe für meine wunderbare Kollegin Anne Greis als Pippi Langstrumpf auf der Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ Berlin ein.


Termine:

Astrid-Lindgren-Bühne
FEZ Berlin

April:März:
01.04.2014 um 10:30 Uhr  
02.04.2014 um 10:30 Uhr
30.03.2014 um 15:30 Uhr

Januar:     November:

14.01.2014 um 10:30 Uhr
15.01.2014 um 10:30 Uhr
  

   17.11.2013 um 15:30 Uhr
19.11.2013 um 10:30 Uhr

 Tickets gibts hier: Opens external link in new windowhttp://www.fez-berlin.de/index.php?id=35


Here's to the Losers - Kurzfilm

Abgedreht!

Fünf spannende Drehtage liegen hinter uns..
Bald wird ein Film draus..

Juchuh!

Opens external link in new windowhttp://www.startnext.de/losers

Teaser #1


Liebesbriefe an Adolf Hitler - Theater

Selbst ein Mensch wie Adolf Hitler bekam Fanpost. Die Liebesbriefe an den "Führer", 1946 von einem amerikanischen Soldaten in der verwüsteten Reichskanzlei entdeckt, sind mehr als 70 Jahre danach, irritierend und beschämend. Sie zeigen nicht nur Anflüge von Wahnsinn und falscher Hoffnungen, sondern geben auch den Blick auf die feinsinnige Stützung des Nazi-Regimes frei.

In einer szenischen Lesung mit 8 Schauspielerinnen (Regie: Sascha Weipert, Opens external link in new windowteAtrumVII), wollen wir die fast vergessenen Stimmen wieder zum Klingen bringen und uns selbst immer wieder die Fragen stellen: was hätte ich getan? Und: kann so was wieder passieren?
Wir laden Sie ein, zu lauschen, zu denken und wenn Sie mögen, danach darüber zu sprechen.

Vorstellungen:
Premiere: 28.11.2013
weitere Termine: 29.11.2013, 30.11.2013 und 01.12.2013

jeweils um 20:00 Uhr in der Opens external link in new windowBrotfabrik Berlin.

Gastspiele in Hamburg und Frankfurt sind für 2014 geplant.

Fotos: © Felix Holland

Arbeit für alle - Kurzfilm

Heute ist die Team-Premiere von "Arbeit für alle" (Regie: Siggi Buschau). Ich bin schon sehr gespannt! Und ihr dürft es auch sein, denn bald gibt es ein neues Demoband mit frischem Material aus diesem Werk.
In dem Film spiele ich eine junge Frau, die in einem politisch totalitären Arbeitsbeschaffungs-System der nahen technisierten Zukunft lebt. Sie stellt den Antrag auf Teilzeitarbeit und findet sich einer unbeugsamen Vorsitzenden (Anne Nielsen) gegenüber wieder.

Dieser Film ist eines meiner Herzensprojekte! Er erzählt eine Geschichte über ein schon jetzt aktuelles Thema unserer Gesellschaft und ich hoffe er regt zum Nachdenken an, wo hin das alles noch führen soll.
(Öffentliche Ausstrahlungs- und Vorstellungs-Termine folgen)

 


Here's to the losers - Kurzfilm

Nachdem eine Studentin erfährt, dass sie mit sofortiger Wirkung von ihrer Universität geflogen ist, will sie die Woche ihres Lebens erleben. - Ein Kurzfilm wie ein Sommerabend. Eine Geschichte über das Scheitern, voller Melancholie und lauter Musik erzählt.

Die Regisseurin und Autorin Opens external link in new windowKatharina Röstel hat ein sehr bewegendes Drehbuch geschrieben und ich übernehme in dem Kurzfilm, der diesen Herbst gedreht wird, die Hauptrolle ZOOEY. Wir dürfen gespannt sein.

Die Vorbereitungsphase läuft, Spenden werden dankbar entgegengenommen:

http://www.startnext.de/losers
http://www.indiegogo.com/projects/here-s-to-the-losers

Live-Ticker vom Set:

Opens external link in new windowTwitter:Losers

 


Presse zu "Extasy & Honig"

25.11.2012  Thorsten Hild, www.wirtschaftundgesellschaft.de

 Gestern hatte der Einakter “Extasy und Honig” von Christian Fülling Premiere im Berliner Aufsturz. Im Publikum: Die Schauspielerin und Regisseurin Veronika Nowag-Jones. Ich habe Sie um eine kurze Kritik zum Stück gebeten.

Mit den folgenden Zeilen ist sie dieser Bitte freundlicherweise nachgekommen. Extasy und Honig wird noch am 27., 28. und 29.11. im Aufsturz gespielt.

<<“Extasy und Honig” ist ein beeindruckendes, authentisches Stück.

Ich kenne einige Stücke von Christian Fülling, sie haben immer starke metaphysische Aussagen, die mit der Realität verbunden sind.

Die Story bietet einen überraschenden Drehpunkt. Die drei Schauspieler haben eine spannende gemeinsame Interaktion.

Anna Luise Villinger besitzt eine gute Bühnenpräsenz und spielt sehr wahrhaftig und intensiv.

Als Autor, Regisseur und Schauspieler hatte Christian Fülling eine große Herausforderung, die er gemeistert hat.

Alles in Allem, ein sehr spannender Abend.>>

Veronika Nowag-Jones
Regisseurin in USA und Deutschland

Extasy & Honig - Theater

Foto: © D. Hannemann

Die Proben für die Wiederaufführung des Kammerspiels von Christian Fülling haben begonnen.

Das Drama "Extasy & Honig" ist ein typischer Einakter, mitten aus dem Leben dreier Freunde gegriffen. Die Story ist einfach gestrickt. Es geht um den Rachefeldzug eines Chemiestudenten an seinem besten Freund. Dieser Akt wird jedoch durch einen unerwarteten Besuch in eine ganz andere Richtung gelenkt...

Regie:Opens external link in new windowChristian Fülling

Premiere: 

  Samstag, 24. November 2012

Weitere Termine:    

 

  Dienstag,   27. November 2012
  Mittwoch,   28. November 2012
  Donnerstag, 29.November 2012

Wo:Opens external link in new windowAufsturz
   Oranienburger Str. 67, 10117 Berlin-Mitte
Besetzung:Christian Fülling - Markus
Carsten Waldeck - Jens
Anna Luise Villinger - Maria
Musik:Opens external link in new windowThorsten Hild

9. Soester Kurzfilmtage

"Kreuzungen" läuft  vom 18. bis 24. Oktober bei den Opens external link in new window9. Soester Kurzfilmtagen im Wettbewerb. Wir freuen uns und drücken die Daumen! 


Kreuzungen - Kurzfilm

Mit der wundervollen Kollegin Marielena Krewer haben wir unter der Regie von dem jungen Filmemacher Daniel Brennecke, vor ein paar Wochen diesen Kurzfilm gedreht:


Soldat des Betons - Die Musikvideo Kurzfilmserie

Es ist soweit:

Teil 1 und 2 der lange erwarteten Musikvideo Kurzfilmserie des Berliner Musikers LOKEY MES ist seit dem 1. August 2012 on Air, auf BigCityBoyTV YouTube.

Ihr entscheidet mit euren Klicks, ob es weitere Folgen geben wird!


Musikvideo-Kurzfilmserie "Soldat des Betons"

Es ist soweit, die Musikvideo-Kurzfilmserie "Soldat des Betons" geht am 1. August auf BigCityBoyTV/YouTube on Air. 

Der Musiker Lokey Mes aus Berlin hat in Zusammenarbeit mit FTF Videoproduction eine Kurzfilmserie gestartet, die jedes seiner Videos einfasst und zu einer Geschichte mit 12 Kapiteln zusammen fließen lässt, für jeden Track auf dem Album eins.

Ich bin in der Serie als Drogenabhängige im Dunstkreis des Protagonisten zu sehen.

Bis zum Onlinestart gibts hier schon mal den  Opens external link in new windowTrailer

 


I Love - Musikvideo

Es ist soweit, mein erstes Musikvideo ist fertig.

Zusammen mit dem Kollegen Yilmaz Bayraktar (Opens external link in new windowwww.yilmazbayraktar.de) aus Hamburg und unter der Regie von Julia Hamann haben wir, im Rahmen einer Semesterarbeit der DEKRA Hochschule Berlin, ein Video zu dem Song "I LOVE" des Berliner DJs Habl8 gedreht. 


Abschlussinszenierung

Das Abschlusssemester 2012 zeigt Schillers "Räuberinnen"

08.03.2012  20:00 Uhr

09.03.2012  19:00 Uhr

Opens external link in new windowBrotfabrik Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin

Dass Schiller seine Räuber für Männer geschrieben hat, muss ein Versehen gewesen sein. In der wirklichen Geschichte sehen wir Amalia (1.) von Moor als Anführerin einer Mädchen-Gang. Sie ist die Lieblingstochter eines alten Grafen, die von ihrer hässlichen Schwester Franziska aus der Erbfolge gedrängt wurde. Ohne eine gültige Kreditkarte oder ein anderes Band an die Zivilgesellschaft werden die Mädchen zu Outlaws. 
In den Böhmischen Wäldern, beim Kampf ums Überleben, wird der Zusammenhalt unserer Heldinnen auf eine schwere Probe gestellt: gemobbte Nerds werden brutale Kriminelle, bizarre Phantasien grausame Wirklichkeit, Mut und Treue lassen eine Auftragsmörderin entstehen: wir können sehen, dass in einer Welt, in der Shopping zum Hobby geworden ist und Paris Hilton die Freiheit verkündet, das Verbrechen nur noch eine Frage der Definition ist.

 (1.) Der Tausch der Geschlechterrollen und der Vornamen von Karl und Amalia erklärt sich aus Schillers Lage an der Karlsschule, wo er von jedem weiblichen Kontakt abgeschirmt war.

Happy New Year!

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Anna

Brecht - Studiobühne AoA

Nächste öffentliche Vorstellung:

16. 12. 2011 "Art Of Acting", Neumagenerstr. 25, 13088 Berlin

Szenenstudium "Baal" - Bertolt Brecht

"Baals Dachkammer 2" - Ältere Schwester: Anna Luise Villinger, Jüngere Schwester: Julia Chlechowitz, Baal: Carsten Waldeck

"Baals Dachkammer 3" - Sophie: Anna Luise Villinger, Baal: Carsten Waldeck

"Mainacht unter Bäumen" - Sophie: Anna Luise Villinger, Baal: Carsten Waldeck

Dozent: Victor Choulman